#1 Mundschutz Pflicht und Kitas von Sinistra 23.06.2020 19:38

avatar

Im Moment ist ja überall Mundschutzpflicht und man kommt in keinen Laden rein. Sogar noch nichtmals in eine Apotheke. Wenn man aber keinen Mundschutz hat muss man sich ja erstmals einen kaufen und das geht ja hauptsächlich nur in einer Apotheke. Da kommt man aber auch nicht rein und muss dann draussen bleiben und an der Nachtklappe wird man bedient. Hab mir so einen Mundschutz gekauft und was soll ich sagen, die Dinger kosten in der Apotheke auch noch fast 9 Euro. Für was bezahlt man eigentlich die Krankenkasse wenn man dann doch alles noch teuer bezahlen muss? Und an den Geschäften kriegt man sowas ja nicht und muss dann doch zur Apotheke gehen. Das ist ein Kreislauf ohne Ende. Und dann werden die Kitas wieder auf gemacht. Da müssten die Kinder ja auch Mundschutz tragen. Aber wer will das kontrollieren können? Oder auch Spielplätze werden wieder auf gemacht. Da ist es doch dann genau so. Keiner der das alles kontrollieren kann und gerade Kinder reissen sich doch so ein Ding gleich wieder runter. In der Kita werden Kinder angefasst und da soll dann nicht was passieren wenn es doch sonst überall 1,5 Meter Abstand heißt? Das ist doch alles irre.
Wie geht ihr denn damit um?

#2 RE: Mundschutz Pflicht und Kitas von Sinistra 23.06.2020 19:41

avatar

Zitat von Tonken
Ob Mundschutz oder Handschuhe oder beides zusammen, es bringt so oder so nichts. Wir müssten schon alle in so einem Anzug wie die vom Seuchenschutz den anhaben rumlaufen. Erst dann würde es was bringen. Corona überträgt sich nämlich über jede Pore. Da nutzt es wie gesagt nicht viel nur Mund,Nase und Hände zu verhüllen.



Zitat von Sinistra
Davon hab ich bisher noch nichts gehört. Wenn das stimmen würde dann würde doch jeder in Gefahr sein. Ich hab aber auch noch nie Kinder mit Mundschutz rumlaufen gesehen. Da müssten die ja nicht krank werden können.



Zitat von Tonken
Selbstverständlich ist jeder in Gefahr. Da machen auch Kinder keine Ausnahme. Erst kürzlich erkrankten ja zwei Kinder in einem Hochhaus und das ganze Haus wurde unter Quarantäne gesetzt.
Körperliche Ausdünstungen wie schwitzen setzen schon Bakterien und Krankheitserreger frei. Da man überall schwitzen kann ist es auch nicht zu vermeiden dass irgendwas freigesetzt wird. Jeder Mensch ist ja nicht gleich anfällig für irgendwas. Manche kriegen dies und manche kriegen das.



Zitat von Sinistra
Die spinnen aber doch alle wenn die sowas machen wie Kitas auf und Spielplätze aber gleichzeitig auch wieder das mit Mundschutz. Passt doch gar nicht zusammen und ist ein Widerspruch in sich. Auf der einen Seite so viel Schutz und auf der anderen setzt man die Leute der Gefahr aus. Das ist doch alles scheiße und schon gar kein Leben mehr. Man kriegt ja vorgeschrieben was man zu tun und zu lassen hat. Das macht mich alles so fertig und ich hab schon keine Lust mehr überhaupt noch raus zu gehen. Überhaupt das alles mit Corona. Überall liest und hört man nur noch davon. Macht man den Fernseher an weil man mal einen Film sehen möchte, ist da nur Gequatsche über Corona drin. Neulich wollte ich mich mal mit paar Videos bei You Tube entspannen und das kam da wieder, nur schon wieder Corona. So als ob es auf der Welt schon gar nichts Anderes mehr geben würde. Das ist so schrecklich wie ich finde und das Leben macht schon keinen Spaß mehr. Da kann man sich auch direkt aufhängen.



Zitat von Tonken
Corona ist nun mal das aktuelle Thema im Moment. Da muss man durch mit Schutz, ob man das möchte oder nicht, es führt kein Weg dran vorbei. Irgendwann wird sich ja das Leben wieder ändern und alles kann bis dahin wieder normal sein. Jetzt den Kopf in den Sand stecken ist doch auch keine optimale Lösung.



Zitat von Sinistra
Was nutzt es mich wenn es sich irgendwann ändern wird? Ich lebe jetzt und das Leben ist schon kein richtiges Leben mehr.



Zitat von Lilith
Mir hängt schon lange alles zum Halse heraus, nicht erst seit Corona.
Aber durch Corona wird alles nur noch täglich schlimmer.
Hatte ich zuvor schon Sorgen genug, bekomme ich jetzt auch noch immer mehr hinzu.
Mir hat es bisher im Leben schon gereicht, da nichts so war wie es sein sollte, und normal gewesen wäre, aber jetzt wird mir auch noch der kleine Rest meines Lebens versaut.
Ich kann schon gar nicht mehr in Worte fassen wie ich mich fühle.
Und so kann mir auch nichts mehr Spaß machen, mich an irgend etwas erfreuen, im Gegenteil, ich könnte oft genug mit dem Kopf gegen die Wand rennen, nur damit endlich alles aufhört.



Zitat von Tonken
Durch Corona muss jeder durch. Private Probleme haben nichts damit zu tun. Man muss einfach das Beste aus der ganzen Sache machen, egal welche Probleme man sonst noch hat.



Zitat von Lucy in the Sky
Da ja noch keiner weiß um was es bei der Krankheit überhaupt geht, gibt es viele Möglichkeiten. Mundschutz und oftes Hände waschen könnten vielleicht ja auch gar nicht effektiv sein wenn es aus der Natür und nicht von Mensch zu Mensch kommen würde.




Zitat von Fandango
In irgendeiner Stadt ist der Mundschutz schon abgeschafft worden. Fragt man sich da nicht warum das nicht überall so ist?

#3 RE: Mundschutz Pflicht und Kitas von Sinistra 02.07.2020 19:24

avatar

Die Dinger sind sowas von nutzlos. Die Leute sterben trotzdem auch mit den Dingern wie die Idioten. Gerade in Krankenhäusern wo jeder mit sowas rumläuft sterben die meisten Menschen. Und wieder keiner der mal sagt woran genau sie gestorben sind. An Corona heißt es nur immer wieder, aber Corona ist ja ein weiter Begriff.

#4 RE: Mundschutz Pflicht und Kitas von Sinistra 22.07.2020 19:18

avatar

Jetzt haben sie aber wieder gesagt dass das so gut helfen würde. Wissen die eigentlich noch was sie sagen? Die widersprechen sich doch selbst andauernd.

#5 RE: Mundschutz Pflicht und Kitas von MariaMoroz 22.07.2020 19:57

avatar

Ich finde es nur lachhaft überhaupt so einen Zwang von Mundschutz da der nämlich nichts bringt außer Abbruch für Geschäfte, weil man nämlich keine Lust mehr hat überhaupt noch in ein Geschäft zu gehen.

Das ist keine Demokratie mehr sondern eine Diktatur. Man kriegt hier und da immer nur noch alles vorgeschrieben was man zu tun und zu lassen hat.

Die hätten so einen Schwachsinn wie Mundschutz und das Zeug für auf die Hände zu spritzen gar nicht erst einführen sollen sondern alles so laufen lassen wie es einst war. Da hätte es weniger angeblich an Corona gestorbene gegeben. Es heißt immer die Leute wären an Corona gestorben, aber bisher hat noch keiner gesagt wie das Endstadium von der Krankheit ist. Die quatschen nur und quatschen jeden Tag eine andere Version anstatt mal zu sagen was denn nun Corona wirklich ist und woher es kommt. Aber das wissen sie ja gar nicht und so kommt halt jeden Tag nur immer wieder ein neuer Scheiß auf die Tapete.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz